Keine Zeit zum Lesen? Mach' dir nen Kaffee und gönne dir 3 Minuten...

Du willst etwas in deinem Leben ändern, erfolgreich sein? 328 Personen aus 43 Ländern wollten das Gleiche. In diesem Buch verraten sie mit welcher Vorgehensweise sie es im Job geschafft haben. Entwickle dabei dein eigenes Erfolgsmodell! Dennis Fischer fasst zusammen…

Ich bin Dennis und lese leidenschaftlich gerne Business-Ratgeber. Seit mindestens 10 Jahren verschlinge ich alle Ratgeber rund um die Themen Karriere, Traumjob, Selbstmanagement, Lessness, Design Thinking und Startups.

Das Buch „Business Model YOU“ habe ich kurz nach seiner Erscheinung 2012 zum ersten Mal in den Händen gehalten und war begeistert von der Aufmachung. Es ist nicht nur sehr ansprechend gestaltet, sondern beinhaltet viele Übungen, die man direkt im Buch durchführen kann.

Das Buch in Kürze

Der Autor ist sich sicher: drei Dinge brauchts nur, um die Welt zu verändern: deinen Kopf, ein Blatt Papier und einen Stift. Sonst nichts? Nur dieses Buch - hier kaufen...
Der Autor ist sich sicher: drei Dinge brauchts nur, um die Welt zu verändern: deinen Kopf, ein Blatt Papier und einen Stift. Sonst nichts? Nur dieses Buch – hier kaufen

Nach dem Riesenerfolg des Buches „Business Model Canvas“ von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur, beschlossen sie dieses Erfolgsmodell auf die Karriere zu übertragen. Mit Hilfe der erwähnten 328 Mitautoren aus 43 Ländern, die Kapitelentwürfe, Beispiele und Erkenntnisse beigesteuert haben, ist ihnen ein sehr interaktives Buch gelungen.

Das Spannendste dieses Buch sind die diversen Übungen zur Selbstentdeckung sowie die 38 Erfahrungsberichte von Menschen, die ihren Traumberuf gefunden haben. Darunter sind diverse Berufsgattungen wie Steueranwältin, Umweltaktivist, Hochzeitsfotografin oder Blogger.

Die drei wichtigsten Bausteine des Buches sind: Nachdenken, Überarbeiten, Handeln. Im Kapitel „Nachdenken“ sind die oben erwähnten Übungen erläutert. Die spannendsten werden im nächsten Absatz vorgestellt. Das Kapitel „Überarbeiten“ hilft aus den Ergebnissen der Übungen sein persönliches Geschäftsmodell zu erstellen, bevor es im Kapitel „Handeln“ konkret um die Umsetzung geht.

Entdeckung der Lebenslinie

Eine der interessantesten Übungen war für mich die „Entdeckung der Lebenslinie“. Hierbei nehmen Sie einfach einen möglichst großen Zettel im Querformat und setzen den Stift ganz links in der Mitte des Blattes an. Sie versuchen sich nun möglichst weit zurück in Ihre Kindheit zu erinnern und beginnen mit dem Stift langsam eine Linie nach rechts zu zeichnen.

„Persönliche Meilensteine“

Jeder Höhepunkt Ihres Lebens sollte ein Ausschlag der Linie nach oben bewirken und jeder Tiefpunkt entsprechend nach unten. So zeichnen Sie eine chronologische Lebenslinie mit Ihren persönlichen Meilensteinen.

Anschließend sollten Sie jedes Ereignis in 1-2 Sätzen beschreiben. So erkennen Sie sehr gut welche Gemeinsamkeiten und Interessenbereiche Ihre Höhepunkte verbindet. Dies sind Ihre Schlüsselresourcen anhand derer Sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ableiten können.

Persönliche Charaktereigenschaften

Bei der zweiten sehr interessanten Übung, die ich Ihnen hier vorstellen möchte, geht es um die persönlichen Charaktereigenschaften. Leider gibt es bei vielen Menschen jeder Altersklasse eine große Diskrepanz zwischen dem Selbstbild und dem Fremdbild. Diese Übung hilft nicht nur, sich über seine eigenen wichtigsten Eigenschaften bewusst zu werden, sondern auch gleichzeitig, diese mit der Außenwelt abzugleichen.

Sie besteht aus einer Liste mit ca. 230 Adjektiven wie bspw. innovativ, akkurat, ausdauernd, risikobereit, kreativ, stur, humorvoll oder gesellig. Im ersten Schritt kopieren Sie diese Liste mehrfach. Dann gehen Sie die Liste durch und kreuzen die Adjektive an, bei denen Sie der Überzeugung sind, dass sie Sie am besten beschreiben.

Im Anschluss geben Sie die Kopien der Liste 5-6 guten Freunden oder Verwandten und bitten sie ebenso die Kreuze bei den Adjektiven zu setzen, die Sie gut beschreiben. Sprechen Sie im Anschluss mit ihnen darüber warum sie ihre Kreuze genau dort gesetzt haben. Der Abgleich mit Ihrer eigenen Listen dürfte sehr spannend für Sie werden!

Das Ziel-Statement

Nachdem Sie herausgefunden haben, was für ein Mensch Sie sind und welche Eigenschaften Sie ausmachen, hilft das Buch Ihnen bei der Erarbeitung ihrer Ziele. Hierbei gibt es einige bekannte Übungen wie die Frage „Was würden Sie tun, wenn Sie unbegrenzte Ressourcen zur Verfügung hätten?“ aber auch innovative neue wie „Ich möchte Menschen durch Tätigkeiten helfen„.

Die Worte „Menschen, Tätigkeiten und helfen“ sind dabei ersetzbar und man muss so viele Sätze wie möglich bilden um herauszufinden durch welche Aufgaben man gerne welchen Personen in irgendeiner Art und Weise helfen möchte. Mir persönlich hat diese Übung sehr gut weitergeholfen mein Ziel-Statement zu erstellen und dem „Sinn“ meines Lebens einen Schritt näher zu kommen.

Über den Autor: Dennis Fischer liest gerne Business-Ratgeber. Damit seine Leser mehr Zeit am Strand und weniger Zeit mit der Auswahl der wirklich interessanten Ratgeber verbringen müssen, empfiehlt er auf 52ways.de jede Woche ein Buch.

Artikelbild: pathdoc/ Shutterstock

Teilen
Wir beleuchten die verschiedensten Aspekte, Ansätze und Ideologien rund ums Thema Karriere. Mit unseren Reportagen, Berichten und Interviews, Ratgebern wie Buchauszügen: Werteorientiert. Meinungsstark. Crossmedial.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here