Werbung

Das Sprechen einer Fremdsprache, das Verstehen internationaler Kontexte. Auch mit DeepL, Google Translate & Co wird das immer wichtiger. Es ist sogar Grundvorraussetzung für viele Positionen…

Mit der Globalisierung werden Fremdsprachenkenntnisse in vielen Unternehmen die international vernetzt sind immer wichtiger – für Berufstätige, die in ihrem Berufsalltag viel mit Menschen aus anderen Nationen zu tun haben, ist es natürlich ein immenser Vorteil auch anderen Sprachen zu sprechen, aber auch in Freizeit und Privatleben wird das Sprechen mehrerer Sprachen natürlich immer attraktiver.

Gleichzeitig ist es heute auch so einfach wie nie, sich Kenntnisse anderer Kulturen und Sprachen anzueignen – viele Firmen bieten firmeninterne Kurse an und wer sich privat weiterbilden möchte kann dies beispielsweise mithilfe des Smartphones tun und eine Fremdpsrache via App lernen beispielsweise mit einer Sprachlernapp wie Babbel – die man hier auch für iOS findet.

Englisch – Basis

Englisch wird in einem Großteil der Unternehmen bereits seit einigen Jahren vorausgesetzt, da es meist der kleinste gemeinsame Nennenr zwischen vielen Unternehmen, Kunden usw ist. Mittlerweile wir nicht nur die deutsche Sprache auch immer mehr „verenglischt“ sondern auch im täglichen Geschäftsleben wird es immer wahrscheinlicher Englisch Sprechen zu müssen, da viele Unternehmen auch Fachkräfte aus anderen Ländern einstellen und in internationalen Teams ist meist Englisch die Sprache der Wahl. Während heute Englischunterricht natürlich Standard an Schulen ist schadet ein wenig Übung bestimmt den Wenigsten – beispielsweise mit einem Sprachtandem!

Französisch – Newcomer

Neben Englisch nimmt auch die Wichtigkeit von Französisch als zweite Fremdsprache immer mehr zu. Die Gründe liegen auf der Hand: In der Europäischen Union nimmt Frankreich eine immer wichtiger werdende Rolle sowohl wirtschaftlich als auch politisch ein, vor allem jetzt nach dem Austritt von Großbrittaniens. In vielen Schulen und Universitäten wird oftmals Französisch als zweite Fremdsprache angeboten, darüber hinaus ist es, danke seinem Status als ehemaliger Kolonialmacht, eine Sprache, die auf der ganzen Welt weit verbreitet, weshalb sich das Erlernen der Sprache bestimmt bezahlt macht.

Spanisch – Underdog

Spanisch wird, wie ja allgemein bekannt ist, nicht nur in Spanien, sondern auch in Südamerika gesprochen. Da die Wirtschaftskraft vor allem Südamerikas laut Experten in den nächsten Jahren merklich zunehmen wird, wird auch diese Sprache an Wichtigkeit gewinnen – denn auch hier wird der Handel mit der EU mit Sicherheit steigen. Ein weiterer Vorteil des Spanischen ist auch die Nähe zu Portugiesisch, das man, wenn man es auch nicht spricht, zumindest in Großteilen verstehen kann, wenn man Spanisch beherrscht. Vor allem in den USA ist Spanisch mittlerweile wichtigste Fremdsprache, dank zahlreicher Arbeitskräfte aus dem lateinamerikanischen Raum.

Werbung

Russisch – Unterschätzt

Russisch gehört zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt, geschätzt wird, dass es etwa von 210- 275 Millionen Menschen als Muttersprache sowohl von 110 Millionen Personen als Zweitsprache gesprochen wird. Natürlich in Russland, aber auch in Estland, Israel, Usbekistan und vielen weiteren Ländern in Osteuropas und Asien spricht man die Sprache. Zudem nimmt Russland in der Wirtschaft eine immer wichtiger werdende Rolle ein und viele Russen können kein Englisch. Zugegeben ist es nicht die einfachste Sprache in dieser Liste, was sie aber umso besonderer und nützlicher macht.

Chinesisch – Zukunft

Nicht nur im Bereich der Technik nimmt Chinesisch als Fremdsprache eine immer größere Bedeutung ein. Chinesisch (die „Hochsprache“ wird auch Mandarin genannt) wird von vielen Menschen als die Sprache der Zukunft gesehen. Klarerweise da die Sprache von den mehr als einer Milliarde Chinesen gesprochen wird, ist Chinesisch die Nummer eins an Zahlen gemessen.

Immer mehr deutsche Unternehmen suchen nach Mitarbeitern, die auch Chinesisch sprechen können, weil China auch ein sehr großer Absatzmarkt von Deutschland für viele Produkte ist und natürlich auch umgekehrt. Der Handel floriert und auch deshalb ist Chinesisch in Unternehmen deutlich gefragter als je zuvor. Gute Nachricht: Das Sprechen von Chinesisch gestaltet sich im Gegensatz zum Schreiben als um Einiges einfacher.

Arabisch – Überraschung

Arabisch ist wohl eher noch eine nicht besonders weit verbreitete Lernsprache aber das macht sie im Vergleich umso beliebter: Arabisch kann eine Menge Türen öffnen, in Ländern, in denen Englisch nunmal nicht besonders verbreitet ist. Weiters gilt auch hier, dass mit Sicherheit die wirtschaftliche Bedeutung der arabischen Länder in Zukunft auf jeden Fall zunehmen wird. Deshalb je nachdem in welchem Berufsfeld Sie arbeiten könnte sich Arabisch als echte Chance herausstellen!

Artikelbild: 4 PM production/ Shutterstock

Werbung Optimale-Bewerbung.de