Widmen wir uns den Ursprüngen der Kaffeekultur. Schon in den Wiener Kaffeehäusern diente das Zusammenkommen zum Kaffeegenuss dem Austausch von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Ausbildung. Als Treffpunkte waren diese Häuser fester Bestandteil der Alltagskultur und ließen Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Geschäftsleute und Juristen mit Studenten an einem Tisch Platz nehmen…

Dadurch wurde eine lebhafte Diskussionskultur durch verschiedenste Mitglieder der Gesellschaft geprägt. Einen Ort des Zusammentreffens zu schaffen mit einer angenehmen Atmosphäre hat sich international fortgesetzt und führte zu den heutigen Cafés. Damit ist der gemeinsame Besuch dieser Orte heute zu einem fest etablierten Ritual geworden, das sogar Einzug in die Arbeitswelt gefunden hat. Firmen legen großen Wert darauf, ihren Mitarbeitern eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu ermöglichen, indem sie Bereiche für die Mitarbeiter schaffen, in denen diese Treffen während der Arbeitszeit möglich sind. 

Bedeutung von Interaktion und Austausch

Menschen lernen voneinander und miteinander. Die gemeinsame Erfahrung in Projekten ist nicht die einzige Möglichkeit des Lernens. Teamevents können ebenso als kleine Projekte gesehen werden, bei deren Abschluss alle Teilnehmer etwas gelernt haben. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter und das Gefühl einer Gruppenzugehörigkeit steigt dadurch. 

Ansprechend gestaltete Räumlichkeiten zusammen mit einer technischen Ausrüstung auf einem hohen Stand bieten den Mitarbeitern ein gemeinsames Erlebnis während ihres Arbeitstags. Durch Design und Genuss lässt sich die Kreativität und die Entspannung fördern. 

„Austausch, Teilnahme und Interaktion“

Die Bedürfnisse nach Austausch, Teilnahme und Interaktion mit anderen Menschen existieren ebenso in der virtuellen Arbeitswelt. Durch die ständige Erreichbarkeit und volle Terminkalender sind spontane Treffen jedoch schwierig. Feste Termine für Pausen können daher ein wirksames Mittel zur Entspannung und zum Begegnen des Bedürfnisses nach dem Zusammenkommen sein. 

Die Kaffeepause als ein Mittel zur Steigerung des Wohlbefindens und der Konzentration

Kaffee gehört heute zu den beliebtesten Heißgetränken und hat sich fest in unserem Tagesablauf etabliert. Unsere Arbeit ist geprägt von Interaktionen mit unseren Kollegen und Mitmenschen. Die Kaffeepause bietet hier die Möglichkeit des Zusammenkommens und ist ein Mittel der Kommunikation, das formell in Meetings oder informell und spontan an der Kaffeemaschine stattfinden kann. Niemand will aber schlechten Kaffee trinken, der Geschmack ist somit ebenso wichtig. Und das ist genau der Grund, warum es für Arbeitgeber auch in kleinen Büros sinnvoll sein kann, in ein hochwertiges Gerät zu investieren. Eine große Auswahl an verschiedenen Modellen von Kaffeemaschinen gibt es zum Beispiel hier bei De’Longhi

Werbung

Für Arbeitnehmer ist die Kaffeepause eine bewusste Auszeit von der Tätigkeit wichtig, um eine neue Haltung einzunehmen, sowohl körperlich als auch geistig. Durch diese Motivation steigen die Konzentrationsfähigkeit und die Arbeitsleistung. Durch die Pause wird die Aufnahme von Informationen wieder an das Tempo zwischenmenschlicher Begegnung angepasst und es wird der Stress durch den Workflow unterbrochen. Häufig wird die Kaffeepause kombiniert mit Bewegung, was für zusätzliches Wohlbefinden sorgt. Daher werden das Angebot und die Räumlichkeiten für die Mitarbeiter als Wertschätzung des Unternehmens gesehen. Für die Entwicklung der Unternehmenskultur ist dies eine Chance, allen Mitarbeitern gleichermaßen eine Möglichkeit zur Steigerung ihres Wohlbefindens zu geben. 

Die gemeinsame Pause als verbindendes Element

Eine Kaffeepause hat keine feste Agenda, sie dient daher dem freien und spontanen Austausch von Gedanken. Diese Spontaneität setzt neue Denkprozesse in Gang und kann sich produktiv auf die weitere Arbeit auswirken. Die ausgetauschten Informationen werden besser im Gedächtnis behalten und regen Diskussionen an. 

Der Zusammenhalt innerhalb der Teams und die Identifizierung mit der Firma werden dadurch verstärkt. Wichtige Informationen werden hier ausgetauscht und Unstimmigkeiten können angesprochen werden. So können Konflikte gelöst werden, bevor sie entstehen. Für eine reibungslose Zusammenarbeit können diese Treffen daher wichtig sein. Heißgetränke sorgen für eine offene, wertschätzende und großzügige Atmosphäre. So können sich Teams durch den höheren Informationsfluss gegenseitig besser unterstützen. 

Fazit

Wir verbinden mit dem Besuch von Cafés Freude, ein entspanntes Miteinander und einen offenen Austausch. Es ist die Zeit, die wir uns bewusst für andere und uns nehmen und in der wir inspiriert werden. Von unseren Mitmenschen, einem guten Kaffee und von unserer Umgebung. In der wir uns selbst und andere in einem neuen Blickwinkel sehen. 

Dies stärkt das Gefühl des Miteinanders und lässt uns Freude und Genuss in unser Leben und auch in unsere Arbeit bringen. Die Entscheidungsfreiheit zu gemeinsamen Unternehmungen lässt uns unser Wirkungspotential neu erkennen. Diese Freiheit ist ein Gut, dass auch für den Zusammenhalt und die Identifizierung mit einer Kultur sorgt. In einer Firma wie auch in einer Gesellschaft gleichermaßen. 

Artikelbild: stockphoto for you/ Shutterstock