Keine Zeit zum Lesen? Mach' dir nen Kaffee und gönne dir 2 Minuten...

November, kalt, nass und grau. Allerheiligen auf dem Friedhof, Halloween. Friedhof als Arbeitsplatz? Die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, jemals als Bestatter zu arbeiten. Wer den Job hinterleuchtet, sich berufen fühlt, könnte dennoch darin einen Traumjob finden. Im Anzug…

Der Grund: Als Bestatter oder Bestatterin gehen Sie in Ihrem Berufsalltag zahlreichen Tätigkeiten nach. Sie kümmern sich um die Aufbereitung des Leichnams sowie um die Beisetzung bis zum ersten Gespräch, einem Trauercafe. Gleichzeitig haben Sie es mit vielen Menschen zu tun und können Ihr Einfühlungsvermögen zum Ausdruck bringen. Als Bestatter sind Sie zum einen im Büro tätig, um den Schriftverkehr zu regeln.

Sie unternehmen häufig Dienstfahrten oder arbeiten an der frischen Luft, beispielsweise, wenn Sie nach einer geeigneten Grabstätte suchen. Natürlich ist nicht jeder Mensch zum Bestatter geboren, aber wenn Sie den Umgang mit anderen Menschen schätzen und ein warmes Herz haben, ist dieser möglicherweise Ihr Traumjob.

Kleider machen Leute, auch als Bestatter

Wenn Sie als Bestatter oder Bestatterin tätig werden, müssen Sie entsprechende Berufsbekleidung tragen. Hierbei handelt es sich in der Regel um Hosen, Hemden und Jacken bzw. Hosen, Blusen und Jacken, je nachdem, ob Sie Bestatter oder Bestatterin sind. Des Weiteren verfügen Menschen in diesem Berufszweig um Arbeitskleidung, die sie unter anderem tragen, wenn sie den Leichnam vorbereiten.

Grundsätzlich muss die Bekleidung des Bestatters elegant und seriös wirken, damit Sie bei Ihren Kunden einen guten Eindruck hinterlassen. Bedenken Sie, dass der erste Eindruck im Job des Bestatters zählt. Menschen, die Ihre Angehörigen verloren haben, suchen Trost und Einfühlungsvermögen. Dies sollte Ihre Bekleidung signalisieren.

Sie können die Bestatterbekleidung unter anderem online kaufen. Zahlreiche Händler bieten Ihnen diese an. Sie erhalten ausgewählte Kleidungsstücke, die speziell für diesen Berufszweig kreiert wurden. So sind die Hemden beispielsweise in einem eleganten Farbton gehalten und mit einer hübschen, schlichten Stickerei versehen.

Schwarzer Anzug, wie im Büro

Des Weiteren erhalten Sie hochwertige Jacken, Hosen, Anzüge oder auch Röcke sowie robuste Arbeitsbekleidung, die Sie beispielsweise tragen, wenn Sie die Grabstätte vorbereiten. Sie finden Accessoires wie Krawatten oder Tücher, mit welchen Sie der Bekleidung den letzten Schliff verleihen. Schuhe für Bestatter und Bestatterinnen können Sie ebenfalls online kaufen.

Beerdigung bei (jedem) Wind und Wetter

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf Funktionalität sowie robuste Produkte. Des Weiteren sollten Sie sich für die ideale Passform entscheiden. Bedenken Sie, dass Sie mehrere Stunden am Tag in dieser Bekleidung unterwegs sind, sodass Sie sich stets wohlfühlen sollten. Zudem müssen Sie bei Ihrer Arbeit stets die optimale Bewegungsfreiheit haben. Bestatterbekleidung wird häufig gewaschen und sollte aus diesem Grunde aus hochwertigen Materialien gefertigt sein.

Wenn Sie sich für den Onlinekauf der Bestatterbekleidung entscheiden, können Sie im Vorfeld einen Preisvergleich durchführen, um das gewünschte Produkt zum günstigsten Preis zu erhalten. Auf diese Weise können Sie eine Menge Geld sparen.

In erster Linie sollten Sie bei der Bekleidung für Bestatter jedoch nicht auf den Preis, sondern vielmehr auf die Qualität der Produkte achten. Hochwertigkeit sollte im Vordergrund stehen und die Bekleidung sollte seriös und elegant wirken. Erstklassige Materialien sowie eine hervorragende Verarbeitung dieser sind unerlässlich. Da Sie bei einer Onlinebestellung von einem Rückgaberecht profitieren, gehen Sie jedoch keinerlei Risiko ein.

Artikelbild: Alzbeta/ Shutterstock

Teilen
Ab und zu veröffentlichen wir in unserem Magazin sogenannte "Sponsored Posts". Als solche entsprechend gekennzeichnet, bekommen wir dafür eine Aufwandspauschale. Statt weitere Displaywerbung zu schalten, refinanzieren wir unsere Server und Seiten lieber über Newsinhalte, die Werbekunden wie Lesern etwas "bringen". Mehr dazu in unseren Mediadaten...

1 Kommentar

  1. Hallo zusammen,
    vielen Dank für den sehr informativen Artikel.
    Meiner Meinung nach ist der Bestatterberuf ein sehr anstrengender Beruf. Natürlich finde ich es aber sehr schön, dass Menschen diesen Beruf ausüben.
    LG
    Nadine

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here