Werbung

Da heutzutage generell das äußere Erscheinungsbild immer wichtiger in unserer Gesellschaft ist, stellt man sich nun auch als Sekretärin die Frage, welches Outfit das Richtige ist und ob es dem Dresscode der Firma entspricht. Denn schließlich möchte man sich ja auch optisch dem Unternehmen anpassen, um letztendlich einen guten Eindruck bei Allen zu hinterlassen…

Um offene Fragen zu klären, finden sich hier einige Antworten auf Fragen, die man sich als Sekretärin rund ums Thema Dresscode stellt. 

Der bleibende erste Eindruck 

Als Sekretärin hat man die Aufgabe, das Unternehmen, in dem man tätig sein möchte, zu repräsentieren. Man hat außerdem viel persönlichen Kontakt (auch mit wichtigen Geschäftspartnern) was die Wichtigkeit des Outfits in den Vordergrund rückt. Denn nicht nur der Erste und auch bleibende Eindruck ist entscheidend, sondern auch karrieremäßig kann man sich die Wirkung der passenden Kleidung durchaus zunutze machen.

Grundregeln

Als Sekretärin muss man, wie viele Menschen in anderen Berufen auch, einen gewissen Dresscode einfach einhalten, um nicht unangenehm aufzufallen oder sonstige negative Eindrücke zu erwecken. Deshalb gibt es im Business-Knigge einige Grundregeln, an die man bei der Kleiderwahl unbedingt denken soll:

  • nur gewaschene und gepflegte Kleidung tragen (gilt auch bei Schuhen)
  • sportliche Kleidung vermeiden
  • auf einfache Kleidung wie auf eine Jeans oder ein T-Shirt & co. soll unbedingt verzichtet werden
  • Farben gut auswählen und an die Firma anpassen
  • auf Statements und Slogans verzichten

Outfit-Tipps für die heißen Sommertage

Alle Jahre wieder erreichen sie uns – die heißen Sommertage. Um nun auch als Sekretärin in dieser Jahreszeit dem Dresscode entsprechend gekleidet zu sein, gibt es ein paar Tipps, mit denen das Business-Outfit auch im Sommer noch dem Business-Knigge entspricht. 

Gewisse Materialien, wie Baumwolle, Seide, Lyocell, Tencel und die Luxusvariante Seidenchiffon, sind besonders gut für den Büroalltag geeignet. Doch es gibt einiges, was auch im Sommer gut beachtet werden muss:

  • Kleider sind erlaubt – jedoch nicht im Urlaubslook und ärmellos
  • Röcke sollten knielang sein (ohne Schlitze)
  • keine ausgeschnittene Kleidung tragen (Dekolleté verdecken)
  • geeignetste Oberteile: Blusen
  • Basic T-Shirts verwenden (ohne Prints, Statements)
  • keine Spaghettiträger 
  • Unterwäsche sollte dezent gehalten werden (Durchblitzen vermeiden)

Tipps für passende Schuhe im Sommer

Jede Frau, die schon einmal länger in hohen Schuhen auf den Beinen unterwegs war, kennt das – es schmerzt am ganzen Fuß. Um solch eine unangenehme Situation während der Arbeitszeit zu vermeiden, gibt es mittlerweile einige Schuhtrends, die optisch gut für Sekretärinnen geeignet sind und bei denen solche Probleme erst gar nicht entstehen. Dazu gehören Low-Heeled Ankle Boots, Pumps mit Blockabsatz, Spitze Kitten-Heels, Mules sowie verschiedene Sandalen-Typen. Außerdem empfehlenswert wäre ein Blick auf die Modelle von Giuseppe Zanotti, wo äußerst elegante Schuhe, auch geeignet für den Büroalltag, angeboten werden. 

Werbung

Die Wichtigkeit der Details 

Es sollte darüber hinaus immer daran gedacht werden, dass auch das kleinste Detail zumindest unterbewusst vom Gegenüber wahrgenommen wird. Denn erst wenn das gesamte Outfit stimmig ist, und dann auch noch die Ausstrahlung des Trägers selbst mit dem kongruent ist, erweckt man einen seriösen und stimmigen Eindruck.

Authentie als A und O 

Trotz alldem sollte der Dresscode immer auch authentisch sein, denn sollte man plötzlich ein ganz anderes Bild darstellen, als was man normalerweise darbietet, wirkt das schnell seltsam. 
Außerdem ist es mit einem nicht authentischen Outfit wesentlich schwieriger, überzeugend und seriös zu wirken. Es würde die Überzeugungskraft beim Gegenüber relativ schnell schwinden lassen und man wirkt ungewollt unglaubwürdig. 
Um dies zu vermeiden, wäre die geschickte Verwendung von Accessoires angebracht, denn hiermit kann man dem vorgegebenen Dresscode immer noch den gewissen Touch an Individualität verleihen.

Fazit

Dennoch lässt sich sagen, dass neben den Vorschriften denen man als Sekretärin ausgesetzt ist, immer noch an seine eigenen Stilvorlieben gedacht werden sollte, denn wenn man sich in der Kleidung wohlfühlt, steigt auch das Selbstbewusstsein und die Überzeugungskraft, beides wichtige Faktoren um letztendlich ein positives Gesamtbild zu hinterlassen. 

Artikelbild: ShotPrime Studio/ Shutterstock

Werbung Optimale-Bewerbung.de