Introvertierte Menschen sind stille und zurückhaltende Persönlichkeiten. Doch auch wenn sie gewissenhaft und zuverlässig arbeiten, haben sie es im Job oft schwer. In einer Ellenbogengesellschaft in der Extrovertierte das Feld beherrschen, haben es introvertierte Menschen nicht immer leicht. Sladjan Lazic zeigt, wie sie trotzdem schaffen können…

Denn: Die Arbeitswelt wird von Extrovertierten dominiert. Durch die sozialen Medien wird der gesellschaftliche Geltungsdrang immer mehr befeuert. Introvertierte Arbeitnehmer die sich nicht in den Vordergrund drängen, passen da nicht ins Bild. Die Talente der introvertierten Bewerbern werden von manche Personalern leider verkannt. Was introvertierte Menschen auszeichnet und welche Berufe für Introvertierte am meisten geeignet sind.

Berufe für Introvertierte: Introversion und Extraversion

Um die Introversion als Persönlichkeitsmerkmal ranken sich viele Mythen. Oft werden Introvertierte als wortkarg und menschenscheu, in vielen Fällen auch als anormal stigmatisiert. Sie gelten im Allgemeinen als kontaktscheue Außenseiter. Extrovertierte dagegen gelten als offene und gesellige Menschen. Sie suchen die Aufmerksamkeit und Gesellschaft anderer Menschen und knüpfen leichter Kontakte.

Die Einführung dieser beiden Begriffe – Extraversion und Introversion – in der Persönlichkeitspsychologie begann in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Eines der Persönlichkeitsmodelle – das „Big Five“ – greift diese beiden Begriffe als die wichtigsten Wesenszüge auf. Die beiden Persönlichkeitsmodelle unterscheiden sich sowohl äußerlich als auch innerlich.

Für welche Persönlichkeitseigenschaften gelten diese Begriffe genau? Fangen wir mit Extrovertierten an:

  • Extrovertierte sind in erster Linie gesprächig, aktiv, gesellig und kontaktfreudig.
    • Oft enthusiastisch und ausdrucksstark in der Mimik und Gestik.
    • Sie treten energisch und bestimmt auf. In der Regel neigen sie zur Selbstdarstellung. Einfach ausgedrückt: Sie stehen im Mittelpunkt.
  • Introvertierte dagegen sind ruhig und reserviert.
    • Sie zeichnen sich durch Zurückhaltung und oft Schüchternheit aus. Hier darf man Schüchternheit nicht mit sozialer Phobie verwechseln.
    • Introvertierte leiden nicht an sozialer Phobie. Statt im Mittelpunkt zu stehen und sich lautstark zu äußern, hören sie lieber zu. Mimisch und gestisch verkörpern sie das Bild des stillen und konzentrierten Denkers.

Um in einer Welt von Extrovertierten nicht unterzugehen und die persönlichen Fähigkeiten und Talente im Beruf voll entfalten zu können, sollten sich Betroffene gründlich über Berufe für Introvertierte informieren.

Berufe für Introvertierte: Diese Introvertierte haben es geschafft

Beispiele aus Politik und Wirtschaft. Hier sind 10 erfolgreiche Menschen die als introvertiert gelten: Berufe für Introvertierte können mitunter sehr subtile Tätigkeiten enthalten. Dass man aber als
Introvertierter keineswegs im Schatten des Erfolgs stehen muss, sondern sehr erfolgreich sein kann, zeigen die prominentesten Beispiele

  • Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin
  • Barack Obama, ehemaliger US-Präsident
  • Clint Eastwood, US-Schauspieler
  • Bill Gates, Microsoft-Gründer
  • J.K. Rowling, britische Schriftstellerin und Autorin von Harry Potter –
  • Mark Zuckerberg, Gründer und CEO von Facebook
  • Larry Page, einer der Mitbegründer von Google
  • Warren Buffet, US-amerikanischer Großinvestor
  • Tim Cook, derzeitiger CEO von Apple
  • Abraham Lincoln, US-Präsident (1861 – 1865).

Die Erfolgsgeschichten dieser Menschen zeigen, dass sich Introvertierte nicht verstecken müssen. Qualität zählt eben mehr als Quantität.

10 Berufe für Introvertierte

Die meisten von uns sind nicht ausschließlich introvertiert oder extrovertiert. Vielmehr hat jeder einen Anteil an beiden Persönlichkeitseigenschaften. Es ist jedoch so, dass jeder am besten weiß, in welcher Umgebung er sich wohler fühlt – ob man lieber mit Menschen zusammen oder alleine arbeiten möchte.

„lieber kreativ und in Ruhe arbeiten“

Wer lieber kreativ und in Ruhe arbeiten möchte, findet nachfolgend eine Auflistung der zehn gut bezahlten Berufe für Introvertierte.

1. Architekt

Geht es um die technische, funktionale, gestalterische und wirtschaftliche Planung von Gebäuden und Bauwerken, kommt der Architekt ins Spiel. Er sorgt für eine ästhetische und effiziente Gestaltung von Bauten. Weiter überwacht der die Ausführung der Baupläne und die Einhaltung der Qualitätsstandards. Er kommuniziert mit anderen Stellen, hat aber auch seine Rückzugsräume.

2. Autor

Der Job eines Autors ist der perfekte Beruf für Introvertierte. Dem Autor und seiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dabei gibt es vielfältige Formen, dieser Arbeit nachzugehen. Entweder man hat einen Buchvertrag bei einem Verlag oder veröffentlicht seine Bücher in Eigenregie. Dank großer Plattformen im Internet geht dies relativ einfach. Nicht selten ist ein Buchautor gleichzeitig erfolgreicher Blogger und vertreibt seine Bücher über den eigenen Blog.

3. Grafikdesigner

Grafikdesigner erstellen und designen Logos für Webdesign, Magazin-Cover, Produktverpackungen, Poster und vieles mehr. Der Beruf ist ein Teil der Creative industries. Genauso wie Übersetzer, Blogger, YouTube-Creator oder Influencer, können Grafikdesigner ortsunabhängig arbeiten. Viele arbeiten selbständig und genießen die geografische Freiheit.

4. Lektor

Nachdem der Autor sein Buch beendet hat, ist der Lektor dran. Lektoren haben meistens Germanistik studiert und sorgen dafür, dass ein fertiges Manuskript, bevor es zu einem druckreifen Buch wird, durch ein Lektorat auf Fehler überprüft wird. Darüber hinaus achten sie auf die richtige Zeichensetzung, die Ausdruckskraft sowie die korrekte Satzstellung. Der Lektor kann sich in seiner Arbeit zurückziehen, sodass diese Arbeit für alle optimal ist, die solche Berufe für Introvertierte bevorzugen.

5. Mathematiker

Böse Zungen würden behaupten, die Mathematiker sind nicht sozial kompetent und verlieren sich in der abstrakten Welt der Mathematik. Es ist wahr, dass viele introvertierte Menschen mathematisch begabt sind. Doch bei weitem nicht alle. Der Mathematiker hat ein breites Aufgabenspektrum. Durch seine analytische Denkweise und eine logische Sicht ist er in IT-Unternehmen oder in der Finanzbranche sehr gefragt.

6. Social Media Manager

Man könnte annehmen, dass in diesem Bereich überwiegend Extrovertierte arbeiten müssten. Tatsächlich sind sehr viele Introvertierte als Social Media Manager tätig. Sie planen Inhalte, Bilder und deren bestmögliche Vermarktung in sozialen Medien. Sie sind genauso wie Grafikdesigner kreative Menschen und bevorzugen Berufe für Introvertierte.

7. UX Designer

Der UX (User Experience) Designer kümmert sich vorrangig um die Benutzerfreundlichkeit von Webseiten. Seine Aufgabe ist es, dem Nutzer das Nutzerlebnis der webbasierten Anwendungen von Anfang bis zum Ende zu erleichtern. Er arbeitet eng mit Webentwicklern und Programmierern von Programmen, Mobile-Apps oder Internet-of-Things-Anwendungen zusammen. Alle diese Tätigkeiten können als Berufe für Introvertierte klassifiziert werden.

8. Web Developer

Der Webentwickler ist ein hundertprozentiger Digital Native und im Internet zu Hause. Als Web- und Multimedia-Programmierer entwirft und entwickelt er webbasierte Softwarelösungen. Zudem ist er für die Planung und das Design sowie die Architektur von Websites und Applikationen zuständig. Er arbeitet mit Auszeichnungssprachen wie HTML, CSS und der Skriptsprache PHP. Ein optimaler Beruf für introvertierte Menschen.

9. Zahntechniker

Als Zahntechniker muss man viel Fingerfertigkeit und technisches Verständnis vorweisen. Die Hauptaufgabe ist das Fertigen und Reparieren von Zahnersatz. Kronen und Brücken, die fest in den Kiefer eingesetzt werden sowie herausnehmbare Prothesen. Darüber hinaus stellen Zahntechniker verschiedene Spangen her. Die Produkte des Zahntechnikers werden am Ende von echten Zähnen nicht unterschieden. Dieser Beruf eignet sich für Introvertierte, da im Labor im Hintergrund gearbeitet wird.

10. Übersetzer

Die Kommunikation ist zwar eine Domäne von Extrovertierten. Doch die Berufe für Introvertierte finden sich auch in dieser Branche. Übersetzer, vor allem die Freiberufler, arbeiten von zu Hause

aus und genießen ihre räumliche Freiheit und zeitliche Flexibilität. Durch das Internet und die „Gig- Economy“ sind sie in der Lage, von jedem Ort der Welt ihre Arbeit zu steuern ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Berufe für Introvertierte – Fazit

Berufe für Introvertierte sind nicht schwer zu finden und bieten hervorragende Verdienstmöglichkeiten. Wer lieber zurückgezogen und für sich alleine arbeiten möchte, kann sich zurückziehen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Viele der Berufe für introvertierte Menschen sind im kreativen Sektor angesiedelt und bieten geografische Unabhängigkeit.

Der Buchautor kann sich für mehrere Monate zurückziehen und an seinem Buch schreiben. Lektoren und Webentwickler können genauso im Hintergrund an ihren Aufträgen arbeiten und wenig mit Menschen zu tun haben. Am Ende zählt das Ergebnis und die Qualität. Trotz der vielen Vorteile dieser Berufe, sollte man jedoch immer eines nicht vergessen: Introversion bedeutet keine Menschenmeidung. Sonst droht irgendwann Einsamkeit.

Mehr vom Autor bei „Karriereboss

Artikelbild: Elnur/ Shutterstock