Keine Zeit zum Lesen? Mach' dir nen Kaffee und gönne dir 2 Minuten...

Wo die Liebe hinfällt? Nun ja, wir verbringen die meiste Zeit unseres Lebens auf der Arbeit – Schlaf nicht mitgerechnet. Da bleibt abends wenig Zeit für Vereine, um jemanden kennenzulernen. Nachklapp zum Valentinstag und manches Stell-Dich-Ein zum Fasching…

Eine Studie von CareerBuilder zum Thema „Liebe am Arbeitsplatz“ ergab, dass drei von zehn (33 Prozent) der Deutschen schon mal mit jemandem ausgegangen sind, der im gleichen Unternehmen tätig war, und 29 Prozent heirateten diese Person sogar. Die nationale Studie wurde im Januar 2015 anhand einer repräsentativen Stichprobe unter 1.000 Vollzeitkräften verschiedener Branchen und Unternehmensgrößen online erhoben.

Affären am Arbeitsplatz

Während einer von fünf (22 Prozent) Arbeitnehmern angab, Menschen anziehend zu finden, die in einem ähnlichen beruflichen Umfeld tätig sind wie man selbst, empfinden Andere Romanzen am Arbeitsplatz als ein Risiko für ihre Karriere. Von denen, die ihre Liebe am Arbeitsplatz gefunden haben, gingen 20 Prozent mit ihrem Chef aus.

„Nach oben schlafen?“

27 Prozent der Arbeitnehmer gaben darüber hinaus an, sich mit jemandem zu treffen, der eine höhere Position inne habe als sie. Als ob das Ausgehen mit dem Chef nicht schon gefährlich genug wäre – einer von vier Arbeitnehmern (26 Prozent) gab sogar an, eine Affäre mit einem Kollegen gehabt zu haben, obwohl einer der beiden zu dieser Zeit verheiratet gewesen war.

Geheimnisse im Büro

Vor dem Hintergrund, dass bedeutende Lebensereignisse heute gerne über soziale Medien geteilt werden, gaben 32 Prozent an, dass sie ihre Büroliebe geheim halten mussten. 28 Prozent waren jedoch aus Versehen schon einmal Kollegen begegnet, als sie mit ihrem Herzblatt unterwegs waren.

Die meisten Büroflirts beginnen, wenn Kollegen sich außerhalb des Arbeitsplatzes begegnen (15 Prozent), gefolgt von unternehmensinternen Feiern (13 Prozent), beim Mittagessen (12 Prozent) und der Happy Hour (9 Prozent). Fast jeder Zehnte (8 Prozent) der Befragten gab an, dass es Liebe auf den ersten Blick gewesen sei.

Tipps für den Umgang

  • Schauen Sie sich die Unternehmensrichtlinien an – Manche Firmen haben strenge Richtlinien, was Romanzen am Arbeitsplatz betrifft. Machen Sie sich mit den Vorschriften vertraut, bevor Sie aus einer professionellen Beziehung eine private werden lassen.
  • Gehen Sie achtsam vor – Manche Beziehungen führen zur Hochzeit, andere können in einer Katastrophe enden. Sieben Prozent der Arbeitnehmer gaben an, aufgrund einer unglücklich verlaufenen Beziehung mit einem Kollegen den Job gewechselt zu haben. Nehmen Sie sich Zeit, jemanden kennen zu lernen, um dann vorsichtig die Risiken und die Chancen abzuwägen.
  • Trennen Sie Berufliches von Privatem – Versuchen Sie, romantische Gefühle im Büro außen vor zu lassen und involvieren Sie andere Kollegen nicht in Ihre Streitigkeiten.
  • Denken Sie nach, bevor Sie posten – Seien Sie vorsichtig, was Sie in sozialen Medien posten. Sonst könnte es Ihnen passieren, dass Sie Ihre Beziehung öffentlich machen, noch bevor Sie bereit sind, über diese zu sprechen.

Artikelbild: Piotr Marcinski/ Shutterstock

Teilen
Wir beleuchten die verschiedensten Aspekte, Ansätze und Ideologien rund ums Thema Karriere. Mit unseren Reportagen, Berichten und Interviews, Ratgebern wie Buchauszügen: Werteorientiert. Meinungsstark. Crossmedial.

Kommentieren